Start 
       Aktuell bei HoG 
       Über uns 
       Patenschaften 
         Patenkinder 
         PatenInfo
       Nothilfe 
       Spenden 
       Ausbildungsförderung 
       Second-Hand-Laden 
       Tierschutz 
       Termine+Veranstaltungen 
       LänderInfo 
       Other Languages 
       Kontakt 
       Impressum+Links 
       Satzung 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
Mädchen2 Grundsätzliches zu den Patenschaften

1. Kriterien

Unsere Patenkinder leben, auch wenn sie Waisen sind, nicht in Heimen, sondern bei Angehörigen. Viele haben durch Kriegsfolgen oder Krankheit ein Elternteil verloren, ca. 30.000 Halbwaisen gibt es allein in Bosnien.

In Absprache mit den örtlichen Sozialämtern nehmen wir besonders bedürftige Kinder in unser Patenschafts-programm auf. Zuvor überzeugen sich unsere Mitarbeiter selbst von den Lebensumständen.

Der monatliche Unterstützungsbedarf wird anhand eines Fragebogens ermittelt. In der Regel ist das ein Betrag zwischen 50 und 75 €.
Falls Paten diese Summe nicht allein aufbringen möchten oder können, suchen wir einen oder mehrere "Mitpaten".

Im Allgemeinen profitiert die ganze Familie von einer Patenschaft.
Vorrangiges Ziel ist es jedoch, Kindern aus notleidenden Familien zu einem Schulabschluss zu verhelfen.
Unsere Mitarbeiter überprüfen deshalb regelmäßig:
a) dass der Großteil des Spendengeldes für Schulsachen, Schulbücher, Busfahrkarte, Kleidung und Schuhe verwendet wird,
b) dass die Kinder regelmäßig die Schule besuchen
c) dass dies auch durch entsprechende Leistungen nachgewiesen wird.

2. Auszahlung

Das Patengeld wird von unseren Mitarbeitern vor Ort ausgezahlt.
Dazu kommen die Kinder bzw. ihre Angehörigen in der Regel auf die örtlichen Sozialämter und erhalten das Geld gegen Unterschrift vor Zeugen. 3 % des Spendenbetrages behalten wir seit Februar 2014 zur Deckung der mit der Geldverteilung verbundenen Betriebskosten ein (Telefon, Benzin, Buchhaltung).

Die monatlichen Listen mit den Unterschriften werden bei unserer Buchhaltung verwahrt.
Unsere Mitarbeiter sind somit monatlich einmal bei Auszahlung der Geldhilfe in Kontakt mit den Familien und auch sonst telefonisch für sie ansprechbar, sodaß wir immer gleich Bescheid wissen, wenn Probleme auftauchen.

Zu besonderen Anlässen (Geburtstag, Weihnachten usw.) können Sie nach Wunsch Ihrem Patenkind Sonderzahlungen zukommen lassen. Sonderzahlungen werden in voller Höhe ausbezahlt.

3. Betriebskosten

Jeden Monat fahren unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter viele Kilometer in die verschiedenen Städte und Dörfer, um das Geld zu verteilen. Die dadurch entstehenden Betriebskosten (Buchhaltungskosten, Benzin und Telefon)decken wir soweit wie möglich durch Mitgliedsbeiträge und freie Spenden ab. Durch den Rückgang an freien Spenden schaffen wir das leider nicht mehr ganz und mussten uns schweren Herzens entscheiden, ab Februar 2014 einen kleinen Teil des Spendenbetrages (3%) dafür einzubehalten.

Es wäre daher hilfreich (ist aber nicht Voraussetzung), wenn Sie mit Übernahme der Patenschaft auch gleichzeitig Mitglied in unserem Verein würden (pdf-Formular). Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt 36 € (für Schüler und Studenten 18 €).

4. Kontrollen
Wir sind in Deutschland, in Bosnien und Mazedonien als humanitäre Organisation registriert und unterliegen somit den behördlichen Kontrollen hinsichtlich der Verwendung und Auszahlung der Gelder.
Wir sind von den Finanzbehörden als gemeinnützig und mildtätig anerkannt. Ihre Patengeldspenden können Sie somit steuerlich absetzen. Am Ende des Jahres erhalten Sie unaufgefordert eine Spendenquittung von uns zur Vorlage bei Ihrem Finanzamt

5. Dauer der Patenschaft

Ihre Patenschaft bindet Sie nicht auf Dauer, die Kündigung ist ohne Angabe von Gründen jederzeit möglich. Wir übernehmen dann kurzfristig die Zahlungen und bemühen uns um neue Paten.

In der Regel endet eine Patenschaft mit dem 18. Lebensjahr des Kindes, bzw. wenn die Schulausbildung abgeschlossen ist. Junge Menschen, die danach studieren wollen, können von ihren Paten über unser Ausbildungsförderungsprogramm weiter unterstützt werden.
Wenn junge Leute vor Ende des Schulabschlusses heiraten und nicht die Absicht haben, ihre Ausbildung fortzusetzen, ist dies ein Grund für die Beendigung einer Patenschaft.
Auch andauernde schlechte Schulleistungen oder kriminelles Verhalten sind Gründe, eine Patenschaft zu beenden, da unsere Mitarbeiter nicht für die Betreuung schwieriger Sozialfälle geschult sind und regelmäßige Geldzahlungen hier eine negativ verstärkende Wirkung hätten, die nicht im Sinne humanitärer Hilfe ist.

6. Kontakt

Wir erachten es als wichtig, dass die Menschen, die über uns finanzielle Hilfe bekommen, auch menschliche Zuwendung erfahren können. Viele haben noch nie erlebt, dass sich jemand für sie und ihre Probleme interessiert. Deshalb stellen wir gerne Briefkontakt zwischen den Spendern und den Empfängern her. Briefe können wir übersetzen (lassen) und weiterleiten.
Direkte Kontakte an die jeweiligen Adressen sollen auf Anregung des Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI) vermieden werden.
Paten, die ihr Kind gerne persönlich kennenlernen wollen, können uns auf eigene Kosten auf unseren jährlichen Arbeitsbesuchen begleiten und dabei intensive Eindrücke gewinnen.
Auf Wunsch können Patenschaften auch anonym geführt werden.

Anmeldeformular

PatenkinderRadic
 

 Danke, für Ihre Spende!


Jede Spende kommt direkt an.
Wir bedanken uns für Ihre Hilfe.

Gerne können Sie mit Paypal spenden:





Alle Informationen zum Spenden finden Sie hier.

 Transparent Helfen -
Wir machen mit!
Wir verpflichten uns zu Transparenz

>>> mehr Infos hier
 Europäisches Spendensiegel
>> weitere Informationen